Skip to main content

zeitverschreib :vegan: 🌈 reshared this.


Gestern stieß ich auf ein Mysterium, welches ich noch nicht lösen konnte.

Meine liebe Nachbarin nutzt beruflich #Logineo, da sie zur Zunft der Lehrenden gehört. Nun ergab es sich, dass der Mailclient auf ihrem selten genutzten Dienstnotebook (Windows 10, der eingebaute Client, keine Installationen möglich) keine Verbindung zum Account auf schulon.org herstellen wollte. Falsche Zugangsdaten oder fehlende Berechtigungen, so die kryptische Fehlermeldung.

Serverdaten kontrolliert und für korrekt befunden, Benutzerinnenname und Kennwort mehrfach neu eingegeben. No joy.

In solchen Fällen schlage ich normalerweise vor, die Zauberworte mal über das entsprechende Webinterface zu testen und siehe da: das Sesam öffnete sich.

Wenn der Mailclient sich nun weiterhin geweigert hätte, neue Mails abzurufen, würde ich diesen Text hier nicht schreiben. Aber wie Ihr Euch sicherlich denken könnt, funktionierte auch dort plötzlich alles samtweich. WTF?

Nun vermutet meine Nachbarin, dass eine Anmeldung über das Logineo-Portal notwendig sei, um per IMAP auf die Mails zugreifen zu können. WTF? – Teil 2, denke ich mir da. Weitere Forschungen wollte ich zu dem Zeitpunkt aber auch nicht mehr betreiben, zumal besagte Nachbarin moderne Technik nach Möglichkeit meidet wie der Leibhaftige das Weihwasser und die Aussage über ausreichend weit entwickelte Technologie und Magie immer mal wieder bestätigt.

Ist irgendwer von Euch zufällig oder absichtlich näher mit der Materie vertraut und kann mir verraten, warum der Mailclient ohne weitere Änderungen urplötzlich funktionierte, nachdem sie sich per Webbrowser angemeldet hat? Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ihr iPhone und iPad vor, während und nach diesem Ereignis fehlerfrei auf das Postfach zugreifen konnten.

#followerpower

zeitverschreib :vegan: 🌈 reshared this.


Und wieder frage ich mich, warum #funny-frisch es nicht schafft, bei Klassikern wie Chipsfrisch ungarisch einen einheitlichen Geschmack zwischen den Chargen beizubehalten.

Ich glaube nicht, dass ich die gerade geöffnete Tüte beenden werde.

Auch bei der gesalzenen Variante und Peperoni ist es immer ein Glücksspiel, ob die Kartoffelscheiben munden

Klar, alles Naturprodukte etc, aber beim Wettbewerb klappt es es doch auch. Pringles, Lays, was weiß ich: eine Packung wie die andere, oder zumindest wesentlich ähnlicher als bei ff.

Lustigerweise konnte ich solche Abweichungen bei Chakalaka noch nicht feststellen. Sie können es anscheinend, wenn sie denn wollen.

zeitverschreib :vegan: 🌈 reshared this.


Frage an die Podcastys unter Euch.

Ich möchte schon seit Jahren einen eigenen Podcast aufnehmen, scheitere aber immer wieder an meinem eigenen überzogenen Anspruch an mich selbst.

So habe ich mir damals ein Røde Procaster mit Halterung zugelegt, denn ich wollte mein Publikum nicht mit schlechter Audioqualität verschrecken. Bei den ersten Tests ist mir dann natürlich aufgefallen, dass das Setup am Schreibtisch extremen Hall mit sich bringt.

Ich bin also durch die Wohnung gewandert und habe versucht, irgendwo einen passenden Platz mit besserer Akustik zu finden und war dabei immer an den Mikroarm und das Notebook gefesselt.

Letzte Woche habe ich dann einfach mal mit dem "billigen" Headset meiner Liebsten experimentiert, um eine Testaufnahme für Castopod zu erstellen. Und siehe, äh, höre da: klingt für mich wesentlich besser als mit dem teuren Equipment, denn ich hatte keine Wand vor mir.

Jetzt überlege ich, das Røde gegen einen Zoom H4 oder ähnliches zu tauschen, um flexibler und mobiler zu sein.

Liege ich damit komplett falsch und sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht?

#followerpower #podcast

6 people reshared this

Ich baue mir für jede Aufnahme aus den großen Kössen meines Sofas eine Art Aufnahmekammer um das Mikro auf dem Tisch. So bekomme ich den Hall zu 99 Prozent weg. Gestern habe ich zum Beispiel unter einer Decke aufgenommen. Hat auch gut funktioniert, war aber warm. Mir wurde auch schon der (volle) Kleiderschrank empfohlen, was bei mir aber nicht geht.
@Porree Glücklicher Zufall: ein Kollegy bringt mir nach der Pause einen Zoom mit, dann kann ich das Kissenprinzip heute Abend testen.
Ich habe mir folgendes bestellt und bin zufrieden... Vorteil: Wird dicht am Körper getragen und zeichnet so weniger Raumschall auf... https://www.amazon.de/dp/B09WH6W1NS/?coliid=I10E0CT5IJ7G4F&colid=29OGWO1SB0LYO&psc=1&ref_=lv_ov_lig_dp_it

zeitverschreib :vegan: 🌈 reshared this.


Es ist ein wunderschöner Tag.

Ich habe Urlaub, die Sonne scheint, das Bäuchlein ist voll. Trotzdem - oder gerade deshalb - steht mir der Sinn nach einem kurzen Rant.

WHAT? THE? FUCK?

Ist es wirklich zu viel verlangt, den verdammten Roller NICHT mitten im Weg abzustellen?

Und wenn das Absicht war: WHAT? T.... Ach, hatten wir ja schon.

Irgendwie kann ich auf so was komplett nicht wechseln, das will nicht in meinen Kopf rein. Und sicherlich bin ich mit der Meinung nicht allein und auch nicht der erste Mensch, der beinahe über so ein Teil gestolpert wäre.

Mitten in der Nacht und bei entsprechend fehlender Beleuchtung mach das noch mehr Spaß. Nicht!

Das sapiens in Homo sapiens ist anscheinend nicht mehr default, sondern muss erst noch erworben werden.

2 people reshared this

@Evelyn☕葉美華 That's a rental, hence the I-dont-give-a-shit attitude.

It's been years since last rode one of them, but don't you have to upload a picture of the location when you "return" them?
Oh 😲 Scooter rentals don't have like a parking rack or pickup/dropoff zone? That's a very weird system.

Very William Gibson indeed. Won't be long before 3D prints will be used for the entire construction, an entire bike from motor to shell 3D printed, wiring as well.

Can't wait for it. :ablobcatenjoy:
@tio Just imagine how much of stuff today could be automated!

poke 👉 @thebiologist1117@frankie

zeitverschreib [friendica] reshared this.


So the US of Arrogant White Males has taken another step back towards the Dark Ages.

Every self-respecting human being with working ovaries should deny intercourse unless

a) she actually does want to have children in the foreseeable future

or

b) the testicle-bearing specimen involved has had a vasectomy

#RoeVWade #AbortionIsHealthcare #MyBodyMyChoice #ProChoice

zeitverschreib :vegan: 🌈 reshared this.


Laut tageschau.de ist die Vorsitzende des Rechtsausschusses, Elisabeth Winkelmeier-Becker (#CDU) folgender Meinung:

"Die Streichung von #219a ermögliche "proaktive Werbung im Internet", warnte die CDU-Politikerin. Damit werde suggeriert, dass es bei einer Abtreibung "um eine ganz normale ärztliche Behandlung geht", was nicht der Fall sei."

Quelle

Ich habe bis heute nicht verstanden, wieso überhaupt von "Werbeverbot" die Rede war. Unter dem Begriff würde ich erwarten, dass irgendein Altbier nicht mehr beworben werden darf. Verkauft ja, aber ohne Fernsehspots oder Anzeigen in Männerzeitschriften.

219a war für mich immer ein "Aufklärungsverbot".

Wenn Winkelmeier-Becker von "proaktiver Werbung" spricht, habe ich das Gefühl, dass sie tatsächlich davon ausgeht, Gyns würden nun anfangen, Sonderpreise auszurufen.

"Zwei Aborte zum Preis von einem! Holen Sie sich die Bonuskarte!"

Mir gehen bald die Anführungszeichen aus, aber was bitte ist denn eine "ganz normale ärztliche Behandlung"? Und was fällt nicht darunter?

Ich verstehe die Frau einfach nicht, sorry.
#cdu #219a

Stefan reshared this.

Eine Abtreibung ist(!) eine ganz normale ärztliche Behandlung. Und wie bei einer Sterilisation, Circumzision oder Schamlippenverkleinern wird man ganz normal aufgeklärt.
stimme dir zu und gut ausgedruckt was das Problem alleine schon bei dem Begriff ist (und was für eine Haltung da schon manifestiert drin steckt)

zeitverschreib :vegan: 🌈 reshared this.


Ich bin endlich dazu gekommen, Sarah Bosettis Podcast von letzter Woche zu hören und habe dabei erfahren, dass Tom #Hanks heutzutage eine Rolle wie in „Philadelphia“ nicht mehr annehmen würde. Nicht weil er keinen Homosexuellen spielen möchte, sondern weil das Publikum mehr Authentizität verdient hätte.

Sarah und ihr Gast unterhielten sich dann einige Zeit über das Thema. Das geneigte Flauschie mag sich selbst ein Bild davon machen:

Link zum Podcast

Kurzfassung: Laut Hanks sollten queere Charaktere von queeren Darstellys gespielt werden, Sarah sieht das anders.

Mich würde interessieren, wie Eure Meinung dazu ist. Dürfen/sollten/müssen Rollen nur an Menschen vergeben werden, die - so weit physisch und psychisch möglich - mit dem zu spielenden Charakter übereinstimmen und dadurch auch persönlich nachfühlen und vermitteln können, wie es der Person auf der Leinwand tatsächlich geht?

Das würde dann wahrscheinlich nicht nur den Bereich #LGBTQ+ betreffen, sondern auch Hautfarbe, Religionszugehörigkeit und körperliche Einschränkungen. Stichwort #Whitewashing.

Ich persönlich fand die Darstellung der Gehörlosen in „Verstehen Sie die Béliers?“ durch hörende Menschen vollkommen lächerlich, auch wenn der Film insgesamt sehenswert ist. „Coda“ macht es da viel besser. YMMV, of course.

Andererseits sind die wenigsten Darstellys tatsächlich an Krebs oder Alzheimer erkrankt, haben Angehörige an 9/11 verloren oder treten in einer eisernen Rüstung gegen Außerirdische an.

Wenn wir nun ein Höchstmaß an Authentizität fördern oder gar verlangen wollen, sollten queere Schauspielys dann Heten spielen (dürfen)?

Was denkt Ihr darüber?

BTW: sollte es mal einen Film über mich und mein Leben geben, so würde ich mir wünschen, dass ich von Benedict Cumberbatch verkörpert werden würde. Selbst wenn er straight wie eine Eisenbahnschwelle sein sollte. 😊

amaz1ng reshared this.

Offtopic.
freundica.de? 🤣
Sehr gut ausgesucht. 👍
Glück muss der Mensch haben. 🙂
Habe mich auch gerade ein wenig gewundert.
@John 🇺🇦@zeitverschreib :vegan: 🌈 Wirklich komisch, dass die Domain noch frei war. Da konnte ich nicht widerstehen.
"Dürfen/sollten/müssen Rollen nur an Menschen vergeben werden, die - so weit physisch und psychisch möglich - mit dem zu spielenden Charakter übereinstimmen"

Nein. Das würde das ganze Fach der Schauspielerei doch ad absurdum führen. Es ist doch mehr als sprichwörtliche Selbstdarstellerei.

"Andererseits sind die wenigsten Darstellys tatsächlich an Krebs oder Alzheimer erkrankt"

Richtig. Es gibt verschiedene Ansätze, sich auf Rollen vorzubereiten. Hier werden auch immer wieder extreme Methoden publik, bis hin zu Gesundheitsschäden. Es muss auch andere Wege geben, als Junkies nur von (Ex-)Junkies spielen zu lassen (Mist, schlechtes Beispiel für Hollywood).

Was mich aber erzürnt und an dieser Stelle nie zu Ende gedacht (oder ausgesprochen wird), ist, dass jemand für eine Rolle dann nicht im Vorsprechen etc. überzeugen muss, sondern mit einem Seelenstriptease, welche (sexuellen) Präferenzen jemand hat, welche Erfahrungen, Krankheiten, Traumata - was diese Person vielleicht gar nicht mit der Öffentlichkeit teilen möchte.

Das ist widerlich und auch Erpressung (ohne Story keine Rolle).
Und wer prüft das nach? Haben wir am Ende gläserne Schauspieler, die nur noch sich selbst spielen dürfen? Gruselige Vorstellung, wenn man mich fragt.

"sollten queere Schauspielys dann Heten spielen (dürfen)?"

Barney Stinson gefällt das. Ja. Natürlich.

zeitverschreib :vegan: 🌈 reshared this.


Ihr kennt sicherlich die Szene in Rocky 2, in der Mickey seinem Schützling zuruft „Jetzt!“, worauf dieser zu Apollos Überraschung und Verderben in die Rechtsauslage zurückwechselt.

Generell haben die meisten Menschen eine starke Neigung zu der einen oder anderen Hand, manche sind mit beiden gleich geschickt. Zu letzteren gehört auch meine Liebste.

Als ich ihr kürzlich erzählte, dass mein linker Oberschenkel auf dem Kickboard noch recht schnell ermüdet, meinte sie, ich solle doch einfach mal wechseln. Sie würde das wahrscheinlich problemlos hinbekommen, sie kann sich schließlich auch mit beiden Händen die Zähne putzen. Spoiler: ich kann das nicht.

Ich bin Rechtshänder, vielleicht bedingt das auch, dass ich auf Boards „regular“ und nicht „goofy“ stehe. Ob es da eine Korrelation oder gar Kausalität gibt? Könnte ein spannendes Thema für eine Masterarbeit sein.

Wie dem auch sei, heute habe ich es versucht und den rechten Fuß auf das Kickboard gestellt. Das ging/lief/rollte die ersten Meter und Kurven mehr schlecht als recht, und natürlich kam irgendwann die schicksalhafte Begegnung zwischen den vorderen Rollen und einem nicht genannt werden wollenden Pflasterstein. Irgendwer hätte mir wenige Sekunden vorher auch „Jetzt!“ zurufen sollen, damit ich wieder in meine gewohnte Fahrweise gewechselt hätte.

Nur leider war es noch recht früh, kein Mensch in der Nähe und außerdem muss der nun unvermeidliche Sturz aus einiger Entfernung recht unterhaltsam ausgesehen haben. Das laute „Flatsch“ des zerplatzenden Haferkakaos in der Seitentasche meines Rucksacks gab dem Ganzen den passenden Soundeffekt.

Bilanz des Morgens: Schürfwunden am Unterschenkel, Blutergüsse am Ellenbogen, Schmerzen im Oberschenkel vom störrischen Smartphone und eine zerkratzte Handyhülle. Dem Kakao trauere ich noch eine Weile nach, zumal ich seine Reste aus dem Rucksack waschen muss.

Fazit des selben Morgens: ich bin nicht Robert „Rocky“ Balboa, der linke Fuß bleibt vorne! Basta!

#regular #goofy #kickboard #filmzitat
Das mit den Brötchen kann ich nachvollziehen, mache ich auch so. Karten genau andersrum.
schon echt interessant 🤔

zeitverschreib [friendica] reshared this.


Last Chance! Heute endet der #CfP für die #BitsUndBäume22, reicht noch schnell euren Beitrag ein 🤖🌳
https://pretalx.com/bitsundbaeume/cfp