Skip to main content

zeitverschreib [friendica] reshared this.


ONGOING WAVES OF SMUGNESS FROM LINUX AND APPLE USERS "COULD LAST DAYS", EXPERTS WARN. #crowdstrike
This entry was edited (1 day ago)

reshared this


zeitverschreib [friendica] reshared this.


Summary of how social media is performing over the CrowdStrike BSOD:

Bluesky: Crickets, because not enough people are on

Mastodon: Deep tech analysis from people currently doing front line support

Twitter: Fake screenshots from Cryptobros

Threads: Three day old content

Facebook: Look at my cat!

This entry was edited (1 day ago)


zeitverschreib [friendica] reshared this.


Liebe Unternehmen mit #Crowdstrike Problem: Ich bin Windows Admin, hab am Wochenende nichts vor und bin mobil. Stundensatz auf Anfrage. 😁

reshared this



zeitverschreib [friendica] reshared this.


Youtube versucht Adblocker weltweit zu unterbinden. Gleichzeitig führt Firefox Tracker ein. Was für eine verkehrte Welt.

Es braucht so etwas wie einen Fedi-Browser für Mobile- und Desktop-Anwendungen

https://loma.ml/display/373ebf56-2166-747c-ba01-5e0496465324
@Gaukler Faun


FOSS Browser v 16 "Richard Stallman" (WIP)


Im Moment befindet sich das nächste Update noch in der Testphase. Hier schon einmal eine Liste mit den vorläufigen Änderungen:

Tracking-URL-Popup

Tracking-URLs werden sehr konservativ erkannt und es erscheint ein Warndialog. Da auch die meisten Suchen als Tracking-URL eingestuft werden, empfiehlt es sich, die Profileinstellungen entsprechend anzupassen. Standardmäßig werden die Warndialoge für sichere Internetseiten deaktiviert sein. Das nötige Wissen, wie man die Trackingurls erkennt, stellt Google freundlicherweise auf einer eigenen Internetseite zur Verfügung. Eigentlich ist die Seite zwar dafür gedacht, solche URLs zu erstellen und nicht zu verhindern. Wie dem auch sei, danke an Google an dieser Stelle.😉

Weitere Änderungen

  • behoben: Kontextmenu in der Tabübersicht
  • behoben: Absturz, wenn der Render-Prozess verloren geht
  • fix: http-Warndialog
  • behoben: Download-dialog mit zu langem Dateinamen
  • behoben: Tab-layout im Menü (Querformat)
  • aktualisiert: Übersetzungen

Benannt wird diese Version nach Richard Stallman, der sowohl als Gründer der freien Software-Bewegung und des GNU-Projektes gilt. Deswegen hier noch einmal die vier Freiheiten von freier Software im Allgemeinen und FOSS Browser im Speziellen:

Freiheit 0: Die Freiheit, das Programm auszuführen, wie man möchte, für jeden Zweck.
Freiheit 1: Die Freiheit, die Funktionsweise des Programms zu untersuchen und eigenen Bedürfnissen der Datenverarbeitung anzupassen.
Freiheit 2: Die Freiheit, das Programm weiterzuverbreiten und damit seinen Mitmenschen zu helfen.
Freiheit 3: Die Freiheit, das Programm zu verbessern und diese Verbesserungen der Öffentlichkeit freizugeben, damit die gesamte Gemeinschaft davon profitiert.

Weitere Infos auf der Projektseite.

#FOSSBrowser #FOSS #FLOSS #freesoftware #TeamDatenschutz #Android #Datenschutz #noGoogle #tracking #freieSoftware #Browser #degoogle #google


reshared this

in reply to Matthias ✔

@Matthias ✔ @Gaukler Faun

Es braucht so etwas wie einen Fedi-Browser für Mobile- und Desktop-Anwendungen


Dem schließe ich mich an.

in reply to Matthias ✔

Das Sinvollste wäre sicherlich einen Browser zu wählen und alles so zu programmieren das es auf dem gut läuft. Wahrscheinlich wäre "Epiphany" die Qual der Wahl im Falle desktop, oder (sea monkey?).


Ein paar Häuser weiter Gartenparty (Geburtstag?) mit Blasmusik.

AAAAAAAAAAARGH!!!!!!!!!!!!!!!



zeitverschreib [friendica] reshared this.


Also Musk ist ein mieser Familienvater und dafür rächt er sich nun am ganzen Land?

"Hintergrund seiner Abneigung ist wohl, dass sich seine Tochter als trans geoutet und sich von ihm losgesagt hatte. Musk soll etwa laut einer Biografie gesagt haben, sie sei von einem "woken, kommunistischen Virus" befallen"

https://www.queer.de/detail.php?article_id=50279

in reply to Stephan Matthiesen

...als wenn es noch einer Bestätigung bedürfte das der einen neben sich herlaufen hat ...🤡

... und es gibt Leute die kaufen Teslas und finden sich gut dabei ...😖



Letzte Nacht bin ich mit 9-1-1 Lone Star fertig geworden, jetzt erstmal Durststrecke bis Ende September. Wow, war das ein Staffelfinale.

Für die Zeit bis dahin werde ich wohl Madam Secretary rewatchen. West Wing stünde auch mal wieder an.

#nowwatching #tvseries


zeitverschreib [friendica] reshared this.


Die Nerven scheinen blank zu liegen.

Mozilla hat eine Tracking Funktion in den Firefox eingeführt und muss nun erkennen, dass es blöd ist, wenn die Funktion Opt-Out (statt Opt-In) realisiert ist und nicht ausreichend erklärt wird.
In dem Fall wird schnell auf die geschossen, die (vermeintlich) zwischen der Foundation und den Nutzenden vermitteln sollen. Es ist jedoch nicht die Aufgabe von Journalisten, ein PR Debakel aufzuräumen, das die Foundation selbst produziert hat.

Die Funktion ist schnell deaktiviert, daher halte ich die überschäumende Wut gegenüber der Mozilla Fondation für übertrieben. Es ist aber bedenklich, wenn die Mozilla Foundation sich über den bekannten Wunsch nach Privatsphäre hinwegsetzt, weil sie glauben es besser zu wissen, als die Nutzenden.

Fraglich ist auch, ob die aktuelle Umsetzung DSGVO-konform ist. Ich wurde nicht darüber informiert, dass etwas aktiviert wurde, das mein Nutzungsverhalten potenziell ausspioniert und die gesammelten Daten an Drittserver sendet. Informelle Selbstbestimmung ist das nicht.

Am Ende bleibt es mir rätselhaft, wie man meinen kann, dass mehr Tracking die Privatsphäre schützen kann?

in reply to Matthias ✔

Oh, das habe ich gar nicht mitbekommen. Was muss man wo deaktivieren?
in reply to Michael Vogel

Gehe auf about:preferences#privacy und deaktiviere dort die Funktion: "Werbeeinstellungen für Websites"
in reply to Matthias ✔

@Matthias ✔ Heise würde ich immer weniger als seriösen Techjournalismus bezeichnen. Die haben in den letzten Jahren extrem nachgelassen.
Irgendwer hat gestern einen englischen Artikel verlinkt, der die Funktion besser erklären und in einem besseren Licht darstellen soll. Muss ich raussuchen.
in reply to Mirk0

Heise kämpft wie alle ehemaligen Print-Unternehmen um den Bestand. Da werden die Ideale schnell mal fallen gelassen.
in reply to Matthias ✔

@Matthias ✔ Das Absurde ist, damit verjagen sie auch die letzten ernsthaften Leser*innen.
in reply to Mirk0

Mein Abo habe ich gekündigt, als sie das oben beschriebene Tracking eingeführt haben.
in reply to Mirk0

@Mirk0
Was Heise betrifft, gebe ich Dir recht, aber das Thema an sich ist absolut daneben.
Das geht überhaupt nicht. Auch wenn man es leicht deaktivieren kann. Es schafft wieder mal kein Vertrauen in die Foundation.
in reply to Tuxi :Friendica: 🐧 ✅

@Tuxi :Friendica: 🐧 ✅ Exakt. Die Idee und Erklärung ist plausibel, aber die Erklärung kommt zu spät. Und: Aus den Prämissen heraus, dass Mozilla seit Jahren viel zu sehr von Geld von Werbefirmen abhängig ist, erst vor kurzem einen Online-Werbedienst gekauft hat, immer noch keinen robusten Adblocker fest im Browser eingebaut hat (sondern man dafür Extensions braucht) _und_ diese PPA-Funktion "opt-out" ist, wirkt im Zusammenspiel der Dinge schon mehr als nur ein klein wenig shady. Ich bin relativ sicher, dass diese Kombination von Dingen ein bedeutend härteres Echo nach sich gezogen hätte, würde nicht der Name "Mozilla" da drauf stehen. Richtige Reihenfolge, sinnvolle Kommunikation und Transparenz zu Zielen und dem Plan, diese Ziele zu erreichen, hätten hier viel Schaden vermeiden können.
@Mirk0
in reply to Kristian

@Kristian
Besser hätte man es nicht beschreiben können. Das traurige ist wirklich, dass Mozilla in den letzten Jahren mehr und mehr solcher Böcke geschossen hat.
Aber was tun? Chrome ist keine Alternative? Brave? Librewolf?
in reply to Tuxi :Friendica: 🐧 ✅

@Tuxi :Friendica: 🐧 ✅ Ich bin bei Brave, seit einer Weile, mit einem schlechten Bauchgefühl (weil auch Chromium- und damit google-basiert, weil die diesen Crypto-Kram drin haben und weil Brendan Eich ein extrem grenzwertiger Zeitgenosse ist), aber man _muss_ Brave zugutehalten, dass die eine ganze Menge Dinge gut handhaben (etwa eben hart eingebauter Adblocker, Entfernen von Tracking-Parametern aus URLs, "privates Tor-Tab" auf dem Desktop, ...). Und das kuketz-blog hat dazu auch ein paar interessante Perspektiven: https://www.kuketz-blog.de/brave-browser-warum-ich-ihn-gecko-basierten-browsern-firefox-vorziehe/
in reply to Tuxi :Friendica: 🐧 ✅

na dann nimm doch einfach den Edge ... 😆Ich nutze hier auch den Librewolf und den Brave noch als alternative - aber ich glaube neulich was gelesen zu haben das es noch einen neuen Browser auf Mozilla Basis gibt ... bekomme das aber nicht mehr zusammen was dies war...
@z428@loma.ml
in reply to 👤 𝟳𝗵𝗼𝗺𝗮𝘀 ✅🖖

@👤 𝟳𝗵𝗼𝗺𝗮𝘀 ✅🖖 "... auf Mozilla-Basis" ist halt so gesehen vermutlich genau so gut wie "... auf Chromium-Basis". So gesehen fand ich diesen Ladybird-Ansatz gut, und vermutlich braucht es auch genau das: Einen von beidem unabhängigen Browser, der von der Community und Interessierten entwickelt und auch finanziert wird. Auch wenn das ein mehr als nur dickes Brett ist (und Ladybird gerade seine eigenen Probleme hat).
@Tuxi :Friendica: 🐧 ✅
in reply to Kristian

@Kristian @👤 𝟳𝗵𝗼𝗺𝗮𝘀 ✅🖖
Ladybird ist doch noch Alpha, oder? Somit vermutlich noch länger nicht für das Daily einsatzbereit.
in reply to Tuxi :Friendica: 🐧 ✅

@Tuxi :Friendica: 🐧 ✅ Richtig. Und ein Teil der Probleme liegt ja auch darin begründet, dass die gegenwärtigen Web-Standards so komplex umzusetzen sind, dass das auch noch eine ganze Weile dauern wird - und man danach vermutlich dauerhaft der Entwicklung hinterherrennt. Wenn das nicht so wäre, gäbe es vermutlich schon mehr als nur zwei wirklich "relevante" Browser-Engines in freier Wildbahn.

@👤 𝟳𝗵𝗼𝗺𝗮𝘀 ✅🖖

in reply to Mirk0

@Matthias ✔ Hier der Artikel. Beim Lesen bleibt aber trotzdem der Beigeschmack des fehlenden Opt-in. Ändert also nicht wirklich etwas.

https://andrewmoore.ca/blog/post/mozilla-ppa/


zeitverschreib [friendica] reshared this.


Umgedichteter Slogan für die BILD:

"BLÖD ist deine Meinung"

statt "BILD dir deine Meinung".



zeitverschreib [friendica] reshared this.


Überlege eine geschlossene #Funkwhale-Instanz für den Freundeskreis aufzumachen, als Alternative zu Spotify und co.

Einzige "Regel" wäre: Nur Musik hochladen, die persönlich erworben wurde.

Kennt sich da eine*r aus?
Wäre es machbar einen kleinen Server zu bezahlen, wenn jede*r seinen monatlichen Betrag einer Streamingplattform stattdessen so investiert?

Mit einem Überschuß könnten neue Alben gekauft und Funkwhale unterstützt werden.

reshared this

in reply to ClipHead

Zu funkwhale kann ich persönlich jetzt nichts sagen.
Wir haben seit einiger Zeit #jellyfin im Einsatz und lassen das bequem von Zuhause aus laufen.

Grundsätzlich finde ich die Idee auch ziemlich cool, das einfach mit mehreren Personen zu machen.
Die Frage ist halt nur, wie schnell da das Thema Filesharing aufploppt, weil Du ja im Prinzip nicht verhindern kannst, dass andere die Dateien speichern und Du deren Dateien..

in reply to Oliver

@oliver
für mich wäre eher interesant wen man sozial dadurch ausschliesst.
This entry was edited (6 days ago)
in reply to ClipHead

@oliver

sagen wir wir 3 machen das, nur so als gedanken experiment. dann bin ich mit meinen pop und musical vorlieben irgendwie allein auf weiter flur. ._.

in reply to rina

@rina
Ach, du dachtest an diese Art des Ausschließens. Ich hatte einfach Leute im Sinn, die es sich nicht unbedingt leisten können bzw. die nicht direkt gefragt wurden und dann evtl. sauer sind.
@oliver
in reply to ClipHead

@oliver

das ist nochmal ein weiteres level :(

da muss so viel bedacht werden bevor du es machst. die idee ist aber nice.

(gerade so ein wilder gedanke, machen wir das typische left ding wo dinge kaputt argumentiert werden bevor es eine chance hatte überhaupt ausprobiert zu werden?)

in reply to rina

@rina @oliver
Ich war noch überhaupt nicht zu der Stelle gekommen, wie 10 Personen ihre Musik hochladen und 1 sich auf ein logisches Dateisystem einigen muss. 😬
in reply to ClipHead

@oliver

das kann gizmo entscheiden. er is der klügste von allen. 😬

Unknown parent

ClipHead
@md
Ich muss das ja erstmal selbst ausbaldowern. Aber dann, von mir aus gern. 😅
@Max



zeitverschreib [friendica] reshared this.


zeitverschreib [bookwyrm] finished reading Die Chirurgin.

Unknown parent

Robyn :antifa:

@andre ich meine das DFN macht das teilweise, dass wenn du bei denen eine Domain registrierst, dass sie ähnliche Domains gleich mit kaufen um diese zu blocken. Soweit ich weiß aber nur Domains mit Tippfehlern etc.

Ob das für Domains mit anderen Zeichensätzen gilt weiß ich nicht.

in reply to nichtvermietbar Robyn :antifa: reshared this.

@necrosis

Nein, hätte ich nicht. Zusätzlich kommt es bei der Darstellung ja auch noch auf die Schriftart drauf an. Aber die Grundregel lautet sowieso, niemals irgendwelche Banking Links in E-Mails anzuklicken. Immer direkt einloggen. Insbesondere, weil Banken auch normalerweise keine Links zum anklicken verschicken.


zeitverschreib [friendica] reshared this.


Die Qualität der Moderation bei der #aachenerzeitung?

Tom Wiendand
Tom Wynand
Tom Wynnand
Tom Wienands
Tom Wynands
Tomm Wynands
Tommy Wienands
Will Schillings
Cro Nyssen
Jo Nyssen

Alles Sockenpuppen, die demselben pöbelnden, emphatie- und moralbefreiten Rechtsaussentroll aus dem Umfeld der Mobilen Vernunft gehören.

Ich habe alle Accounts regelmäßig, bevor sie groß anfingen rumzupöbeln den Admins mitgeteilt - sie waren alle leicht an der Struktur zu erkennen.

1/x

in reply to derZeitreiser🇪🇺🇩🇪🇯🇵🇬🇧

Und wirklich JEDES. EINZELNE. MAL. musste der Pöbeltroll, der bisher Interviewpartner, Journalisten, andere Forenteilnehmer anpöbelte, gerne auch mal Persönlichkeitsrechte verletzt, also Straftaten begeht, total und komplett freidrehen und all' das erneut machen bevor ihn jemand aus der Moderation stoppte.

2/x

in reply to derZeitreiser🇪🇺🇩🇪🇯🇵🇬🇧

Man kann die Uhr danach stellen und dennoch scheint man absolut nicht in der Lage, das selbst bei so plumpen Fällen präventiv im Vorfeld zu unterbinden - erst vor 3 Tagen schaffte er es mit einen gerade mal 5 Tage alten account, dass wieder ein Kommentarbereich geschlossen wurde ... mit seinem Account Cro Nyssen. Gleich den am selben Tag entstandenen Account Jo Nyssen zu sperren ... offensichtlich unmöglich.

Die Zeitung braucht wirklich dringend Nachhilfe in Community Managment.

3/3


zeitverschreib [friendica] reshared this.


Moved a computer on to a different monitor, from a 4k to 2k

I get bios screen but nothing I try will make the win10 os display. Tried hdmi and DVI connections to try and make it down Res and show the windows login but not working. Either will show bios and nothing after.

Not sure if any key combo for safe mode is actually working.

Thoughts appreciated!

in reply to Ross Young :elixir:

I'm giving it to someone who only has very basic windows skills at all, they won't cope with Linux. SketchUp version they want to use installed, but doesn't open. Srsly. FML x 3.
@MightyRedPanda
This entry was edited (1 week ago)


Gerade in der benachbarten Tiefgaragenauffahrt eine adulte (?) Gelbwangenschildkröte gefunden. Kein Teich in der Nähe, von dem ich wüsste.

Leben die auch im Rhein?

Aktuell badet sie in der Wanne, ich forsche mal, was in dem Fall zu tun ist.

#tiergefunden

in reply to zeitverschreib [friendica]

So, jetzt hat sie einen Gartenteich in der Nachbarschaft für sich allein.

Vorher mit nachher verglichen scheint sie schon länger kein Wasser mehr auf dem Panzer gehabt zu haben.


zeitverschreib [friendica] reshared this.


Content warning: On storing passwords in physical notebooks

This entry was edited (1 week ago)

reshared this


zeitverschreib [friendica] reshared this.


Sure, the 70s may have produced god-awful vehicles but look at those COLOURS!

reshared this

in reply to Gavin Shoebridge

The very next day that Alfa Romeo would have disintegrated to mush.